françaisSeparatordeutsch
Charakteristische Aspekte der Funktionsstufen

Head einer breiten Gruppe von Funktionen der Cepec Stufe 4 (mehrheitlich 4N) oder gleichwertige Funktion wegen spezifischen Valorisationselementen (Budget, Impact on Result, Role in Strategy Making, New Business)
3 N
Extrem komplexe Aufgaben, die hohes Expertenwissen voraussetzen.
Head einer breiten Gruppe von Funktionen der Cepec Stufe 4N und 5 oder gleichwertige Funktion wegen spezifischer Valorisationselemente.
4 S
Sehr komplexe Aufgaben mit starker finanzieller Auswirkung.
Head einer breiten Gruppe von Funktionen der Cepec Stufe 5 (mehrheitlich 5N) oder gleichwertige Funktion wegen spezifischer Valorisationselemente.
4 N
Funktionen mit klar höheren Anforderungen als in der Stufe 5N. Es handelt sich entweder um eine(n) Fachspezialisten(in) von hohem Niveau (z.B. Senioranalytiker(in) in der Informatik)
oder um eine Personalführungs-Funktion entweder mit einer viel grösseren Gruppe als in der Stufe 5N oder mit Mitarbeiterfunktionen höherer Stufen (5N, 6S, 6N).
5 S
Spezialistenfunktionen mit Anforderungen entsprechend einem höheren oder gleich- wertigen Ausbildungsniveau (ETH, Universität, HWV …), mit eventueller Führung einer kleinen Mitarbeitergruppe.
Die Stufe 5N kann auch durch die Verantwortung für eine Einheit mit der Führung einer relativ grossen Gruppe (z.B. 5 bis 10 Mitarbeiter der Stufe 6N oder 20 bis 40 der Stufe 7S und 7N) gerechtfertigt werden.
5 N
Funktionen, die ein höheres Ausbildungs-niveau als den Lehrabschluss (technische Schule, Berufsdiplom, Meister ...) oder spezialisierte, sehr qualifizierte Fähigkeiten verlangen (z.B. mehrere Sprachen oder vertiefte Fachkenntnisse). Arbeit als Fachspezialist(in), weitgehend autonom ausge-führt.
Die Stufe 6S kann auch durch Personalführung entweder einer kleinen Gruppe der Stufe 6N oder einer grösseren Gruppe der Stufen 7S und 7N gerechtfertigt werden.
6 S
Funktionen, die Fähigkeiten entsprechend einer Berufslehre von 3 bis 4 Jahren mit Abschluss verlangen. Diese Funktionen um-fassen im Allgemeinen vielseitige Arbeiten, die mit einer bestimmten Autonomie ausgeführt werden. Die Vielseitigkeit und Autonomie erweitern sich normalerweise mit der Berufs-erfahrung. Das Verbleiben auf dieser Stufe benötigt eine laufende Fortbildung, um sich der technischen Entwicklung anzupassen.
Einige Nebenaufgaben der Personal-führung können auf dieser Funktions-stufe schon existieren, ja sogar die Führung einer Gruppe der Stufen 7S und 7N.
6 N
Funktionen, die ein Ausbildungsniveau entsprechend oder gleichwertig einer zweijährigen Berufslehre verlangen. Eher einseitige Arbeiten mit begrenzter Autonomie, welche aber mit der Berufserfahrung zunehmen kann.
7 S
Ausführungsfunktionen, die keine besondere Ausbildung verlangen. Einfache Arbeiten nach Verfahrensanweisungen oder präzisen Instruktionen.
7 N